01.02.2012 – Hamburger Abendblatt

Acht Stunden Grundschule

Seifenblasen fliegen umher. Eine Betreuerin pustet immer wieder neue in die Luft. Kinder fahren mit Rollern über den Schulhof der Ganztagsschule Thadenstraße in Altona. Während diese Kinder ihre Zeit selbstbestimmt draußen verbringen, sitzen die Zweitklässlerinnen Mathilda, Feodora und Anouk im Fachraum und experimentieren mit Salz- und Süßwasser. „Forschen & Ausprobieren“ heißt der Kurs. Eines von rund 30 Angeboten. Seit einem Jahr arbeiten Lehrer, Erzieher sowie Sozialpädagogen hier gemeinsam an der neu geschaffenen gebundenen Ganztagsgrundschule. Die Schule gehört zu sieben Pilotstandorten, die vor einem Jahr ganztägige Bildung und Betreuung eingeführt haben. Eine Bilanz.

Hamburger Abendblatt

download PDF
(196 KB)