Profil

Wir sind eine gebundene Ganztagsschule von 8.00 – 16.00 Uhr. Unsere Schüler lernen am Vor- und Nachmittag mit einer zweistündigen Mittagszeit. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern können wir eine verlässliche Betreuung, täglich von 7.00 – 18.00 Uhr und in den Ferien, anbieten.

1. Partner

Unsere Kooperationspartner im Stadtteil sind das Haus der Familie (info@das-haus-der-familie.de) und der Bauspielplatz am Brunnenhof. Mit dem Haus der Familie arbeiten wir pädagogisch und organisatorisch eng zusammen. Lehrer der Schule geben Kurse im Haus der Familie und ihre Sozialpädagogen arbeiten in den Inklusionsklassen der Schule mit. Die Schüler der 2. – 4. Klasse können Kurse im Haus der Familie wählen und werden dorthin sicher begleitet. Kinder der 1. Klasse gehen mit unseren Erziehern an einem Nachmittag in der Woche auf den Bauspielplatz, um dort ein weiteres Erfahrungsfeld kennen zu lernen.

2. Rhythmisierung

Der Schultag ist den Bedürfnissen eines Schulkindes angemessen rhythmisiert. Es gibt einen Wechsel von Lernarbeit und Spiel, von Anspannung und Entspannung, von Konzentration und Zerstreuung sowie Bewegung und Ruhe am Vor- und Nachmittag.

Unser Rhythmisierungsmodell finden Sie hier.

3. Mittagessen

Am gesunden und vielseitigen Mittagessen nehmen unsere Schüler gerne teil. Gemeinsam mit ihrem Jahrgang essen die Kinder an Klassentischen in der modernen Mensa im Bildungshaus.

4. Mittagsfreizeit

In der Mittagsfreizeit ist Raum für Selbstbestimmung, Erholung, Bewegung, Spiel, Kreativität und frische Luft. Unsere Schüler wählen zwischen Hof, Sportplatz, Bewegungsraum, Leseraum, Holzwerkstatt, Kunstwerkstatt und Turnhalle.

5. Kurse

Ab dem 2. Schuljahr kann jeder Schüler und jede Schülerin nach Interesse und Neigung an zwei Nachmittagen in der Woche einen Kurs wählen. Die Kurse finden in der Schule und im Haus der Familie statt. Entsprechend unserer Schulschwerpunkte bieten wir Kurse aus folgenden Themenbereichen an: Kunst und Medien, Sport und Bewegung, Musik und Theater; Sprechen, Forschen und Bauen; Miteinander und Entspannung. Geleitet werden die Kurse von LehrerInnen, ErzieherInnen und Honorarkräften.

6. JeKi – Jedem Kind ein Instrument

Im JeKi - Musikunterricht bekommen die Schülerinnen und Schüler des 2. Schuljahres die Möglichkeit, unter Anleitung einer Instrumentallehrerin oder eines Instrumentallehrers verschiedene Instrumente auszuprobieren. Im Anschluss daran erfolgt die Wahl eines Instruments, welches die Schülerinnen und Schüler ab dem 3. Schuljahr im Instrumentalunterricht erlernen werden.

7. Lernzeit

Um den längeren Schultag in der Ganztagsschule und eine notwendige Hausaufgabenzeit zu verbinden, gibt es in der 3. und 4. Klasse täglich eine halbe Stunde Lernzeit zwischen 12:00 und 12:30 im Klassenverband. Diese Zeit wird meist von den Klassenlehrern betreut und dient dem individuellen selbstständigen Üben von Lerninhalten.

8. Früh- Spät- und Ferienbetreuung

Das Haus der Familie wird die Früh-, Spät- und Ferienbetreuung ab August übernehmen.

  • die Frühbetreuung vor 8.00 Uhr
  • die Spätbetreuung nach 16.00 Uhr
  • eine ganztägige Ferienbetreuung

Die Schule und das Haus der Familie arbeiten nun an einem gemeinsamen Konzept, das die Betreuung am Standort Schule als auch wahlweise im Haus der Familie vorsieht. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hamburg.de/ganztag

9. Eingewöhnung in Klasse 1

Alle Schüler der 1. Klassen können bis zu den Herbstferien an einer Eingewöhnungsphase teilnehmen. Sie dürfen dann schon ab 14.00 Uhr abgeholt werden.

Unsere Schwerpunkte

> Kulturschule
> Bewegte Schule
> Beratung