KUBU- Ausstellung 2017 ab 16.11.2017


Einladung und Infos zur Einschulung 2018


Schulfest 22.09.2017

Am Freitag starteten wir bei schönstem Sonnenschein mit unserem Schulfest in den Herbst. Es gab jede Menge Spielstationen und für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und dem gesamten Kollegium genügend Leckereien. Es war ein rundum gelungener Tag!


4000€ für Viva con aqua

Die Kinder Grundschule Thadenstraße haben im Rahmen des Spendenlaufes 2017 8.000 von ihren Sponsoren erlaufen.

Die Hälfte geht wie in den vergangenen Jahren an Viva con Agua. Herr Niklas freut sich die Spende persönlich an Benjamin Adrion (Mitgründer der Initiative VcA) übergeben zu können. Auch in diesem Schuljahr möchte sich die Grundschule Thadenstraße sozial engagieren - Aus den Stadtteil für den Stadtteil, so zu sagen.

"Wasser für alle - Alle für Wasser!"

Die andere Hälfte der Sponsorengelder geht an den Schulverein. "Mit dieser tollen Summe wollen wir gezielt die Bewegungsaktivitäten der Kinder an der Schule fördern. Was genau angeschafft wird, soll sich in den nächsten Wochen klären. Aber schon jetzt vielen Dank an alle Sponsoren der Kinder" - Robert Meinberg (Schulverein).

 


Die THADENZIKADEN live – jetzt auch auf CD!

Die Spannung stieg, als am 29.Juni 2017 das Licht im Saal des Bildungshauses ausging und das zweite Konzert der THADENZIKADEN seinen Lauf nahm. 26 Kinder aus den dritten und vierten Klassen hatten monatelang fleißig mit Chorleiter Martin Dybe geprobt und konnten es nun kaum erwarten, ihre Schätze mit dem neugierigen Publikum zu teilen. Gleich das erste Stück sorgte für Überraschung, als das liebliche „Das klinget so herrlich“ aus der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart von einer groovenden Bodypercussion begleitet wurde, die alle mitriss. Ein weiterer Höhepunkt war die Hamburg-Hymne aus der Feder von Chorleiter Dybe. Beim eingängigen Refrain „Hamburg  ist uns`re Stadt. Wir leben so gern in dieser Perle, hier gibt’s tolle Mädels und Kerle!“ stimmten alle mit ein. Das war schon hitverdächtig! Ein echter Hit war auch das begeisterte Publikum, das sich immer wieder gern zum Mitklatschen, -schnipsen und -singen einladen ließ. Eine gute Stunde lang kochte der Saal, bevor nach der zweiten Zugabe, dem Kanon „Abendstille überall“, der Vorhang fiel und alle beseelt nach Hause gingen.   

Mark Nowakowski,  Berlin  -leitet an unserer Schule Percussion-Workshops-

Wer den Großteil des Konzertes noch einmal erleben möchte, kann ab sofort im Schulbüro in den großen Pausen den professionellen Live-Mitschnitt des Konzerts auf CD kaufen. Sie kostet 10 Euro.


KLASSENREISE DER 2B UND 2C NACH MOORWERDER

Vom 18. bis zum 21.4.2017 blieben die Klassenzimmer der 2b und 2c leer. Gleich am Dienstagmorgen machten wir uns in einem großen Reisebus auf den Weg nach Moorwerder. Die Aufregung war groß, immerhin war es die erste Klassenreise mit Übernachtung. In den kommenden 4 Tagen haben wir viel erlebt: Wir wanderten durch das Naturschutzgebiet Heukenlock, liefen zu einem kleinen Leuchtturm an der Bunthausspitze, buddelten am Elbstrand, spielten auf dem großen Spielplatz, planschten im Schwimmbad und aßen leckeres Stockbrot am Lagerfeuer. Die Tage vergingen wie im Flug und so fuhren wir am Freitagmittag erschöpft, aber auch sehr glücklich wieder zurück nach Hamburg.


Konzert

Am Mittwoch, den 5. April 2017, blieben ausnahmsweise die Instrumente der JeKi-Kinder in der Ecke stehen und alle Dritt- und Viertklässler durften den Profimusikern von "Mirror Strings" zuhören. Das Ensemble, bestehend aus zwei Gitarren und zwei Celli, verzauberten uns mit verschiedenen Musikstücken wie z.B. “Die Meere“ (J.Brahms) oder “Der Schwan“ (C.Saint-Saens).

„Ich fand das Konzert voll schön und beruhigend. Ein paar Stücke waren so toll, dass man sich selbst auch dazu bewegt hat.“ (Zeyneb 4b)

„Das Konzert war sehr gut, weil ich zum ersten Mal eine 10-seitige Gitarre gesehen habe.“ (Schaila, 4e)

„Ich fand das Konzert lustig, weil die immer mit dem Kopf gewackelt haben.“ (Piet, 4e)

„Ich fand es sehr schön als wir die Augen schließen sollten und uns vorstellen sollten, dass ein Schwan über einen See gleitet.“ (Lily 4a)

Wir freuen uns auf die nächsten beiden Konzerte und bedanken uns herzlich bei der Behnke-Stiftung, die es möglich macht, die Musiker live und hautnah zu erleben.

                                                                                              A.Heuer


Schöner Abschluss zur Halbjahrespause: Die KUBU Feier

Am Freitagmorgen durften die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Thadenstraße die kunterbunten Aufführungen ihrer Mitschüler bestaunen. Es war ein voller Erfolg!

 



Grüße von Sylt !

Vom 12.9.-16.9.2016 verbrachte der gesamte Jahrgang 4 sonnige Tage auf Sylt im Fünf-Städte-Heim in Hörnum. Bei wunderbarem, heißem Spätsommerwetter machte Baden in der Nordsee, Schifffahrt zu Seehundbänken und eine Wattwanderung großen Spaß. 


Füllen Sie das Bildungshaus mit Leben!


Trickfilme selber machen – das ist gar nicht so schwer, macht aber viel Arbeit

Los geht es mit dem Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Techniken, um Trickfilme zu machen.

An jedem Kursnachmittag werden verschiedene „Probefilme“ hergestellt. So lernen die Schüler und Schülerinnen neben den Tricktechniken den Umgang mit dem Fotoapparat und mit dem Filmprogramm am Computer. Oft entstehen dabei auch schon tolle Mini-Filme.

Nach dieser Zeit des Ausprobierens startet die Arbeit an einem eigenen Trickfilm-Projekt.

Im Team wird eine Geschichte erfunden, eine Technik gewählt, es wird gezeichnet, gebastelt, gebaut und fotografiert.Nach vielen Stunden dieser Vorarbeiten kann das Material am Computer bearbeitet werden: Dann werden Bilder kombiniert, Töne und Sprache aufgenommen und Musik ausgewählt. Das macht allen viel Spaß – kann aber auch ganz schön anstrengend sein.

Wenn nach vielen Kurswochen der fertige Film über die Leinwand läuft, und der Applaus der Zuschauer ertönt, sind die Mühen der Produktion längst vergessen und die jungen Filmemacher können stolz auf ihre Werke sein.

Und hier kann man unsere Trickfilme sehen:

Link zu den Filmen


Projektwoche Theater 2016

 

Herzlichen  Dank

- an die Künstlerinnen und Künstler, die alle Klassen  so engagiert   

  angeleitet haben,

- an die Kolleginnen und Kollegen, die die Schülerinnen und Schüler

  unterstützt haben

- und natürlich an die Eltern, die für so manchen Umzugskarton gesorgt

  haben!

 

In Zusammenarbeit mit der Kulturschulgruppe organisierte die Theaterfachleitung unsere 5. Theaterprojektwoche vom 6. bis 10. Juni 2016. Das Thema "Umziehen" stand im Mittelpunkt. Jede Klasse entwickelte ihre eigenen Vorstellungen zu dem Thema und arbeitete eine Woche konzentriert an der Umsetzung. Am Freitag endete diese außergewöhnliche Woche mit Aufführungen und Präsentationen.

 

 


Neues im Bereich: Aus den Klassen


Einblick in unsere Mensa

Der Fotograf war bei uns und hat das Mittagessen der Schüler in Bildern festgehalten. Hier der Link zu einigen Eindrücken:

Mittagessen

Zur Info: Unter der Rubrik "Schwerpunkte: Bildungshaus" hat die Mensa nun einen festen Platz.


Mittagessenswünsche

Letzte Woche durften alle Schüler in der Mensa ihre Lieblingsgerichte aufschreiben, die sie gerne einmal in der Schule essen würden. 

Heraus kamen zwei vollgeschriebene Stellwände mit tollen Vorschlägen.


Impressionen von der Blau-Ausstellung


Die Radiofüchse der Grundschule Thadenstraße gewinnen den Hamburger Bildungspreis 2015

16.11.2015

Das interkulturelle Kindermedienprojekt Radiofüchse hat den "Hamburger Bildungspreis" vom Hamburger Abendblatt und der Haspa gewonnen! Das Projekt wurde gestern Abend im Theater Kehrwider feierlich mit dem 10.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet!

Die Radiofüchse im Alter von 7 bis 14 Jahren sind echte Medienmacherinnen und Medienmacher: Sie laden eigene Fotos,Texte und Audiopodcasts hoch, gehen im Bürgerradio TIDE 96.0 live auf Sendung, produzieren kleine Filme, geben Tipps für tolle Internetseiten und fordern andere Kinder im eigenen Internet-Forum zum Mitreden auf.



Neues Spielgerät auf dem Schulhof

16.11.2015

Wenige Augenblicke nach der Entfernung des Bauzauns konnen die Schülerinnen und Schüler das neue Spielgerät, auf das sie so lange gewartet hatten, endlich ausprobieren.


Einweihung und Schulfest

18.09.2015

Frau Dr. Dorothee Stapelfeldt (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen), Herr Kersten Albers vom Bezirksamt Altona, Herr Rüdiger Kuehn (Geschäftsführer des Bildungshauses) und Herr Niklas weihen das Bildungshaus ein. Die Radiofüchse und Musikgruppen der Schule sorgen für ein buntes Rahmenprogramm

Das Bildungshaus bietet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. In der Mensa wird gegessen, der Musikraum kann in eine Bühne verwandelt werden, ein Elterncafé lädt zum Treffen ein, in der Lernwerkstatt kann gebastelt und gewerkelt werden. In den räumen der Tagesgruppe finden Kinder individuelle Förderangebote und es steht ein Team aus Schule und Jugendhilfe für schulische Fragen und Familienberatung zur Verfügung.

Am Wochenende und in den Abendstunden können die Räumlichkeiten gern auch von Gruppen aus dem Stadtteil genutzt werden.

Und nachmittags wurde gefeiert...

Mit Kletterwand, Hüpfburg und vielen Spielangeboten wurde die Einweihung bei bestem Wetter gefeiert.

Die Viertklässler boten Kaffee und Kuchen an, das Haus der Familie verwöhnte mit Crêpes.

Vor dem grünen Platz war ein Flohmarkt aufgebaut, bei dem Schüler und Eltern fleißig verkauften und kauften.

Schüler, Eltern, Gäste und Lehrer freuten sich über den gelungenen Nachmittag!!


MillerntorGallery an der Thadenstraße

Im Rahmen der MillerntorGallery wurde unsere Garage auf dem Schulhof durch den StreetArt Künstler Zezao (Sao Paulo) neu gestylt und erscheint nun in neuem Glanz.

Viele Dank an VcA, Zezao und Simona, hoffentlich ein Startschuss für weitere Graffiti-Projekte an der Thadenstraße!

Wer mehr über Zezao, die MillerntorGallery und Viva con agua erfahren möchte, liest hier weiter:

http://www.zezaoarts.com.br/zezao.php

http://millerntorgallery.org/

https://www.vivaconagua.org/

<<Wasser für alle – Alle für Wasser>>


Theaterprojektwoche 2015

Mit Unterstützung der Kulturschulgruppe organisierte die Theaterfachleitung unsere nun mehr 4. Theaterprojektwoche vom 8. bis 12. Juni 2015.

Diese Jahr wurde in allen Klassen am Thema Märchen gearbeitet. Nach einer spannenden, turbulenten Woche konnten wir am Freitag fantastische Aufführungen und Präsentationen sehen!

Ein großer Dank geht an die 20 Künstlerinnen und Künstler, die uns dabei so toll angeleitet haben!

Lisa Gaul


Die neue Kubu-Ausstellung ist eröffnet!

Bei schönstem Sonnenschein eröffnete Frau Mein diese Woche unsere aktuelle Kubu-Ausstellung. Viele Kinder waren dabei, als Herr Dybe diesen Moment mit Cajon und Gesang begleitete:  "...Wir sind tolle Kinder und hier gibt's tolle Bilder…".

Die kunterbunte Ausstellung macht ihrem Namen alle Ehre. Bunter könnte es kaum sein. Verschiedenste Lerngruppen und Klassen präsentieren ihre gelungenen Werke. Bilder die zu Künstlern entstanden sind, Werke zu Geschichten, Zeichnungen, Buchpräsentationen, Gedichte, verwandelte Gegenstände und vieles mehr sind Teil der Ausstellung.

Unsere Kubu-Ausstellung läuft noch bis zum 30. Juni und kann täglich von 8.00 bis 16.00 Uhr in Haus A besucht werden! 


Hamburg räumt auf

...und die Grundschule Thadenstraße gibt den Startschuss!

Heute, am Freitag, den 20. März 2015 haben die Umweltsenatorin Jutta Blankau und der Chef der Stadtreinigung Prof. Dr. Rüdiger Siechau gemeinsam mit den Schüler/innen und Lehrer/innen der Grundschule Thadenstraße die Aufräumaktion "Hamburg räumt auf" eingeläutet. In diesem Jahr nimmt die gesamte Schule, von der Vorschulklasse bis Jahrgang 4, an dieser großartigen Aktion teil.

Schon heute hatte die Klasse 4d ihren Klassenlehrerinnen Frau Pientka und Frau Hardekopf viel zu erzählen:

  • Paula und Pauli: Heute haben wir uns vor dem grünen Platz versammelt. Da war Frau Blankau und hat eine Rede gehalten. Außerdem war da noch die Stadtreinigung und die haben uns Caps geschenkt. Es war leider sehr kalt und dunkel, weil Sonnenfinsternis war. Wir haben von 11:00 bis bis 12:00 Uhr Müll gesammelt. Wir haben an der Otzenstraße entlang gesammelt. Mit den Handschuhen und Müllsäcken, die wir gekriegt hatten, haben wir viel Müll gefunden. Es lagen besonders viele Zigaretten herum. Leider konnten wir nicht alle einsammeln. Zwei Schüler auf der linken Seite haben sogar eine Pfanne gefunden! Dann haben wir die Müllsäcke in einen schwarzen Container geworfen. Leider konnten wir nicht alles einsammeln. Wir wollen damit alle auffordern ihren Müll zukünftig in Mülleimer zu schmeißen!
  • Melissa und Shiva: Heute, am 20.3.2015, gab es in der Grundschule Thadenstraße eine große Veranstaltung. Und wir waren dabei. Auf der Veranstaltung ging es um "Hamburg räumt auf". Da hat uns Frau Jutta Blankau von der SPD was über den Müll in Hamburg erzählt. Wir haben eine Mülltüte bekommen und sind in Zweierteams in der 4d losgezogen. Wir waren in der Otzenstraße und haben aufgeräumt. Zum Schluss konnten wir unsere Müllbeutel in den Müllwagen werfen.
  • Lukas und Paul: Die Müllaktion ging von 11:00 bis 12:00 Uhr. Sie begann in unserer Grundschule Thadenstraße beim grünen Platz. Wir haben mit unserer Klasse viel Müll gesammelt: Pfannen, Autoteile und alles Mögliche konnten wir am Ende in das Müllauto werfen.

Ein großes Dankeschön an Frau Tappermann und Frau Gaul für ihr Engagement und die tolle Organisation!

Wir wünschen uns allen eine erfolgreiche Woche!


Gefüllt, gefühlvoll und gegroovt

Der Musikabend an der Grundschule Thadenstraße

Am letzten Mittwoch im Januar füllte sich gegen 18 Uhr die neue Turnhalle. Der große Andrang überraschte alle Mitwirkenden und die vielen Sitzplätze reichten nicht aus. So ließen einige auch im Stehen die abwechslungsreichen Beiträge des Musikabends auf sich wirken. Überwiegend JEKI-Gruppen aber auch Lehrer/innen und Eltern gaben in einem gemischten Programm Beiträge der verschiedensten Epochen zum Besten.

Eingestimmt wurden die Besucher exotisch durch Klänge der Balinesischen Bambusmusik. Im weiteren Verlauf des Abends ließen Gitarrenschüler/innen sowohl Schrammelklänge zum Mitsingen, als auch Instrumentalstücke der Filmmusik an die Ohren der Zuhörer dringen. Trommeln brachten die gefüllte Halle zum Grooven, sodass es kaum einen der Sitzenden auf den Plätzen hielt. Stiller mussten die Zuhörer wieder werden, als Flöten die fröhliche Melodie eines englischen Seefahrtsliedes bliesen. Lautmalerisch ließen sowohl Geigen als auch Klaviere Regentropfen ertönen. Die Klaviere stellten auch sicher, dass die klassische Musik nicht zu kurz kam, denn sie spielten unter anderem den zarten Pachelbel-Kanon. Nicht zuletzt sorgten vier Lehrer/innen mit ihren Stimmen sogar dafür, dass ordentlich gejazzt wurde. 

Das Programm war ausgiebig, aber es lohnte sich, bis zum Ende zu bleiben. Denn am Ende entließ die Hamburger Musikerin Stefanie Hempel, deren Sohn unsere Schule besucht, die Zuschauer mit „Let it be“ und sorgte damit für Gänsehaut-Stimmung, denn die ganze Turnhalle sang den auf Gitarre begleiteten Beatles-Song mit. Das war der feierliche Abschluss eines abwechslungsreichen Musikabends,  den die vielen darbietenden Kinder sicherlich noch lange in Erinnerung behalten werden.

Martin Dybe


Bundesweiter Vorlesetag am 21. November 2014

Max und Moritz & Michael Fritz

Auch in diesem Jahr fand der bundesweite Vorlesetag an der Grundschule Thadenstraße statt. In diesem Jahr besuchte uns Michael Fritz von Viva con Agua und las aus dem Klassiker „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch vor.

Vielen Dank an die „Die Zeit“ und Michael Fritz. Wir freuen uns schon auf den Vorlesetag im November 2015!


Perspektivwechsel

Ein leises Surren auf dem Schulgelände - vor kaum drei Wochen wurde diese wunderschöne Aufnahme gemacht! Eine Drohne steigt auf und fotografiert einmal aus einer ganz anderen Perspektive.
Vielen Dank an den Fotografen!!!


Wer ist mir auf den Mund gefallen? - Zirkus Schnuppertage und Zirkuswoche im Haus der Familie

Wer will Akrobat werden, in der Luft schweben oder als Clown das Publikum zum Kichern bringen?

Das Projekt „Wer ist mir auf den Mund gefallen?“ ist eine Kooperation zwischen der Circusschule Die Rotznasen, dem Haus der Familie und der Grundschule Thadenstraße. Gefördert wird dieses Angebot von Künste öffnen Welten, ein Programm von Kultur macht Stark des Bundesministeriums für Familie und Forschung.

Die Zirkustage finden am Montag, den 13.10. und Dienstag, den 14.10.2014 und die Zirkuswoche von Montag, den 20. bis Freitag, den 24.10.2014 in der Sporthalle im Haus der Familie, Bei der Schilleroper 15, statt.

Am Ende der Projektwoche zeigen wir unser Können - alle Eltern, Geschwister und Freunde sind herzlich eingeladen am Freitag, den 24.10. um 15 Uhr die Show im Haus der Familie zu erleben!

Hier können Sie einen Blick in unseren Flyer werfen:

Flyer Zirkus-Schnuppertage und Zirkuswoche

 


Radiofüchse gewinnen Kindermedienpreis der BPB

 

„Wie funktioniert eigentlich Atomkraft?“, „Warum wird beim Fußball so laut geschrien?“ oder „Wo leben in Hamburg noch wilde Tiere?“

Diese und viele andere Fragen stellen Kinderreporterinnen und –reporter aus St. Pauli auf ihrer Internetplattform www.radiofuechse.de. Die Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren sind echte Medienmacher: Sie laden eigene Fotos und Texte hoch, produzieren Audiopodcasts, ganze Radiosendungen und kleine Filme, geben Tipps für tolle Internetseiten und fordern andere Kinder im Forum zum Mitreden auf. Sogar einen eigenen Kinderchat gibt es, in dem die Füchse sich zum sicheren Chatten treffen.

 

Dieses umfangreiche Kindermedienprojekt wurde gestern, am 28.11.2013, von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet mit dem Kindermedienpreis in der Kategorie „Bestes redaktionelles Angebot von Kindern für Kinder“ .

 Aus der Begründung der Jury: „Was sich wie die Jobbeschreibung professioneller Radio-Allrounder liest, ist normale Arbeitsroutine bei den Hamburger Radiofüchsen …

Völlig unverkrampft aktivieren die Beiträge Kinder, sich selbst eine Meinung zu bilden und sich mit ihrer Umgebung auseinander zu setzen. Das Projekt bezieht Kinder aus allen Schichten und unterschiedlichsten Kulturen ein und fördert ihr kreatives Potential wie auch ihr soziales Engagement. Fazit: Vorbildlich und damit absolut preiswürdig!“


Wechselspiel

Ein Film über die Kooperation der Ganztagsschule Thadenstraße mit dem Haus der Familie und dem Schülerladen. mehr


Projekte

Projekte bieten immer wieder die Gelegenheit, dass Schülerinnen und Schüler sich gemeinsam auf unbekanntes Terrain begeben und dabei wunderbare Entdeckungen und Erfahrungen machen können. Die intensive Beschäftigung mit einem Thema ermöglicht den Kindern, sich, ihre Mitschüler und die Umwelt neu und anders zu erleben. mehr




Wir sind eine Ganztagsschule

Wir sind eine gebundene Ganztagsschule von 8.00 – 16.00 Uhr. Unsere Schüler lernen am Vor- und Nachmittag mit einer zweistündigen Mittagszeit. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern können wir eine verlässliche Betreuung, täglich von 7.00 – 18.00 Uhr und in den Ferien, anbieten. mehr

Kulturschule

Künstlerische und kulturelle Aktivitäten prägen unseren Schulalltag und stärken das Zusammenwachsen der Schulgemeinschaft. mehr


Bewegte Schule

Unsere Schule trägt schon seit vielen Jahren das Zertifikat Bewegte Schule, denn Bewegung ist ein fester Bestandteil in unserem Schulalltag und somit in den unterschiedlichsten Bereichen eines Schultages verankert. mehr


Beratung

In unserer inklusiven Ganztagsschule ist der Beratungsbereich vielfältig und wird von Personen mit unterschiedlichen Professionen abgedeckt. mehr